Bitte warten ...

SPY SYSTEM

Vergleich Zentralsysteme>

Vergleich Versionen Spy System >

Spy System ist das modernste System zur kompletten Steuerung, Überwachung und Wartung einer Notbeleuchtungsanlage mit unabhängigen Geräten.

  • Neue intuitive Grafik
  • Virtuelle Tastatur am LCD-Touchscreen
  • Möglichkeit, die Software der Zentrale zu aktualisieren.
  • Möglichkeit, die Seriennummern der Geräte zu ändern.
  • Möglichkeit des Ein- und Ausschaltens von dauerhaft betriebenen Geräten*.
  • Möglichkeit, die Lichtstärke zu ändern*.
  • * Nur bei dafür ausgelegten Geräten.

    Bei der Durchführung der Tests ist die Möglichkeit vorgesehen, das Datum und die Uhrzeit für jede der 32 Gruppen auszuwählen, in die die Anlage unterteilt werden kann. Die Produkte der Serie „Spy System“ wurden konzipiert, sodass sie leicht in moderne Systeme zur Gebäudeautomatisierung integriert werden können. Sie verfügen über einen Ethernet-Anschluss mit Steuerung des Protokolls TCP/IP: der Standard moderner technologischer Systeme. Die Steuerungen verfügen zudem über einen Webserver, um mit einem gewöhnlichen Browser über das Internet auf sämtliche Funktionen zuzugreifen.

     

    REGELMÄßIGE TESTS AN DER ANLAGE

    Spy System überwacht die Effizienz der Notbeleuchtungsanlage in Übereinstimmung mit den Richtlinien EN 50172 und UNI 11222. Das System meldet eventuelle Anomalien an der Anlage und zeichnet diese auf, wobei zwei regelmäßige Tests an den angeschlossenen Notleuchten durchgeführt werden:

    1. Funktionstest
    Es wird die generelle Funktionstüchtigkeit des Gerätes und insbesondere der Lichtquelle überprüft. Bei einem negativen Ergebnis muss die Lichtquelle ausgewechselt werden.
    2. Autonomietest
    Hierbei wird ein Stromausfall simuliert. Die Lichtquelle wird durch die interne Batterie solange eingeschaltet, bis diese vollkommen leer ist. So kann die tatsächliche Autonomie der Notleuchte gemessen und mit dem Nennwert verglichen werden. Scheitert dieser Test, muss die Batterie ausgetauscht werden.

    Die Steuerung ist so ausgelegt, dass der Funktionstest alle 15 Tage und der Autonomie-Test alle 90 Tage durchgeführt wird. Die Zeitabstände zwischen den Tests können nach Belieben geändert werden, indem entweder auf die gesamte Anlage oder auf die Gruppen mit Leuchten zugegriffen wird.

    Die Parameter des Testablaufs können ebenfalls geändert werden. Der Autonomietest kann beispielsweise bei einer Leuchte mit einer nominalen Autonomie von 3 Stunden auf 2 Stunden eingestellt werden, falls für die spezifische Anwendung eine solche Autonomie gefordert wird. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer einer Anlage.

     

     

    AUFZEICHNUNG VON EREIGNISSEN

    Die Zentrale verwaltet in einem Dauerspeicher die komplette Aufzeichnung der Vorfälle. Neben den Testergebnissen werden alle Ereignisse an der Anlage gespeichert, wie zum Beispiel Noteingriffe oder eventuelle Sperren.

    Die Aufzeichnung der Vorfälle kann auf dem Display angezeigt und mit dem integrierten Drucker ausgedruckt werden. Verbindet man sich direkt mit dem PC oder aus der Ferne über da Intranet/Internet, kann man auf die Aufzeichnungen der Vorfälle zugreifen und für die weitere Bearbeitung auf den PC kopieren.

     

     

    WEBSERVER

    Zur Verbindung mit den Steuerungen Spy System ist kein spezifisches Programm vonnöten. Es besteht die Möglichkeit, sich mithilfe eines PCs über das lokale Netzwerk oder das Internet direkt mit der Zentrale zu verbinden. Die Steuerungen verfügen über einen Webserver, der den Zugriff auf sämtliche Funktionen ermöglicht. Sie sind mit allen herkömmlichen Internetbrowsers (z. B. Chrome oder Firefox) und mit allen Betriebssystemen (Windows, Mac oder Linux) kompatibel.

    Maximale Flexibilität bei minimalen Kosten.

     

     

    HAUPTMERKMALE
    • System zur zentralen Überwachung der Notbeleuchtung   • Automatische Erfassung der Leuchten
    • 7-Zoll-Farbdisplay mit grafischer Nutzeroberfläche und Touchscreen
      • Möglichkeit der Fernverbindung über Modem
    • alphanummerischer Thermodrucker
      • Ethernet mit TCP/IP Protokoll für die Verbindung über Intranet/Internet
    • Mit einer einzigen Zentrale können maximal 1.280 Lampen gesteuert werden.
      • Integrierte Webserver zur Steuerung der Anlage über das Internet
    • 2 und 4-wegige Verstärkermodule zur Erweiterung kompatibler Leuchten
      • MODBUS
    • Datenaustausch mit den Leuchten auf zwei Datenbuskabeln mit Sicherheitsprotokoll
      • KONNEX
    • LiFePO4-Batterien
      • Drahtlose Systemschnittstelle
    • Dauerspeicher für Ereignisse und durchgeführte Tests an der Anlage
      • Software zur grafischen Überwachung, um die Position der Leuchten und deren Zustand anzuzeigen.
    • Der Betriebsmodus der Zentrale lässt sich vollständig programmieren.   • Vorrichtung zum Versenden von programmierbaren und personalisierbaren Befehlen
    • Die Uhrzeiten und Tage der Testdurchführung lassen sich vollständig programmieren.
      • Versorgung: 230 Vac 50-60 Hz
    • Steuerung von maximal 32 logischen Lampengruppen
      • Versionen für 19-Zoll-Rack-Behälter und für DIN-Schienen

    Einige der oben beschriebenen Merkmale sind nur als zusätzliche Ausstattung und/oder an dafür ausgelegten Zentralen erhältlich. Diesbezügliche Einzelheiten finden Sie auf den Seiten für jedes Produkt.

    IP20, IP30
    General data
    • Zentralsystem zur Kontrolle von Notbeleuchtungsanlagen
    • Kontrolle entsprechend den Richtlinien EN 50172 und UNI 11222
    ZUBEHÖR
    ZUBEHÖR
    • SS-KNX-CENT - INTERF.HARDWARE UND SOFTWARE KONNEX SSCENT 
    • SS-KNX-MINI - INTERF.HARDWARE UND SOFTWARE KONNEX SSMINI 
    • SS-MODBUS - INTERF.SOFTWARE FÜR TCP/MODBUS 
    • SSPRINTER - THERMISCHER DRUCKER FÜR ZENTRALE SPY MINI 
    • SS-REP-2 - BUS-REPEATER 2 LEITUNGEN 128 APP. 2X128=256 MAX 
    • SS-REP-4 - BUS-REPEATER 4 LEITUNGEN 128 APP. 4X128=512 MAX 
    • SS-SERVIZIO - START-UP FÜR EINZELNE ZENTRALE SPY SYSTEM 
    • SS-VIEW - GRAFISCHE ÜBERWACHUNGSSOFTWARE SPY SYSTEM 
    • SSW-EXTENDER - SPY SYSTEM WIRELESS RANGE EXTENDER
    • SSW-REP2 - BUS REPEATER 1X128 WIRELESS + 1X128 BUS
    • SSW-REP4 - BUS REPEATER 1X128 WIRELESS + 3X128 BUS
    • SWITCHBOX - GERÄT ZUM SENDEN BENUTZERDEFINIERTER BEFEHLE